23.09.2018 :: Wettbewerbe / Leben mit Chemie / 

Von Michaela Ostermann

 

„Spitzer ist Spitze … – Untersuchung von Bleistiftspitzern“ - So lautete das Motto der diesjährigen Wettbewerbsrunde „Leben mit Chemie“, dem rheinland-pfälzischen Landeswettbewerb.

 

Im Fokus der zahlreichen experimentellen Untersuchungen, die in Heimarbeit von allen Acht- und Neuntklässlern zu erledigen waren, stand der Magnesiumspitzer. So ging es darum, ausschließlich mit Materialien aus dem Haushalt die Dichte des Spitzers und seine Reaktion auf Säuren oder Rotkohlsaft zu untersuchen und zu erklären. Das unterschiedliche Verhalten des Spitzers mit und ohne Klinge im Essig war dabei eine besonders kniffelige Aufgabe, die von den Schülerinnen und Schülern die Erarbeitung detaillierter Kenntnisse aus dem Bereich der Elektrochemie forderte. Ausgehend von dem kleinen Spitzer recherchierten die Neuntklässler, die im Vergleich zu den jüngeren Schülerinnen und Schüler noch ein größeres Aufgabenspektrum zu erledigen hatten, die Methode des Korrosionsschutzes an großen Schiffen oder in Warmwasserboilern durch Opferanoden.

Besonderen Spaß machte die Analyse des Gases, das bei der chemischen Reaktion des Essigs mit dem Spitzer entstand, das mit Hilfe eines Röhrchens aufgefangen und als Wasserstoffgas in der elterlichen Küche eindrucksvoll  nachweisbar war.  Diesen Experimenten fiel so mancher Spitzer zum Opfer, so dass der Vorrat in Prüms Schreibwarenläden sogar kurzfristig ausging. 

Als das Regino-Gymnasium im letzten Jahr ausgezeichnet wurde mit dem von den Chemieverbänden Rheinland-Pfalz ausgelobten Schulpreis im Wert von 500 €, ahnten wir nicht, dass das Gesamtergebnis aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr nochmals gesteigert werden konnte:

Teilgenommen haben in diesem Jahr nahezu alle Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen unserer Schule – 170 Wettbewerbsbeiträge wurden nach Mainz versendet. 27 % der eingereichten Arbeiten wurden von der Jury als besonders gelungen ausgezeichnet (2014 im Vergleich: nur 7 %), die Ersteller der Arbeiten erhielten dafür eine Ehrenurkunde (zum Teil mit Büchergutschein). Ca. 6 % aller Ehrenurkunden, die in diesem Jahr insgesamt ausgestellt wurden (bei 103 teilnehmenden Schulen des Landes), gehen ans  Regino-Gymnasium. 57 % der eingereichten Arbeiten wurden von der Jury mit einer Siegerurkunde belohnt (2014 im Vergleich: nur 48 %). Ca. 7 % aller Siegerurkunden, die in diesem Jahr ausgestellt wurden, erhalten Schülerinnen und Schüler vom Regino-Gymnasium.

Wieder gehört das Regino-Gymnasium zu einer der sieben erfolgreichsten Schulen des Landes und wird erneut mit einem Schulpreis, dieses Jahr im Wert von 100 €, belohnt.

Preisträger der Klassenstufe 9
Preisträger der Klassenstufe 8
Erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb „Leben mit Chemie“
Anna-Lena Ostermann (7p) und Salma Mujaddidy (7a2)

Landeswettbewerb aus. Der Wettbewerb zeichnet sich dadurch aus, dass zu einem „Leben mit Chemie“ ist ein Experimentalwettbewerb für die Klassenstufen 5 bis 10. Seit 2001 richtet das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur diesen übergeordneten Alltagsthema Experimente mit Hilfe von Haushaltsmaterialien zu Hause durchgeführt werden. Zum Teil wird die Versuchsbeschreibung vorgegeben, zum großen Teil jedoch werden die Experimente im Rahmen einer Aufgabenstellung von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbstständig entwickelt.

Im Januar sind die Aufgaben der diesjährigen Runde zum Thema „Ach, du dickes Ei!“ erschienen. Darin waren die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, die Wirkung verschiedener Substanzen auf Eier zu untersuchen und sie vor Säure zu schützen. Auch zu weiteren Bereichen des Alltags, in denen Eier auftauchen (z.B. im Baiser), ist die Kreativität der Teilnehmenden gefragt.

Die beiden Schülerinnen Salma Mujaddidy (Klasse 6a2) und Anna-Lena Ostermann (Klasse 6p) bewiesen richtigen Forschergeist und arbeiteten viele Wochen an der Durchführung der Experimente sowie der Dokumentation ihrer Ergebnisse. Belohnt wurden sie mit einer Ehrenurkunde, der bestmöglichen Auszeichnung, für ihre wirklich gut gelungenen Wettbewerbsbeiträge. Herr Pütz als Vorsitzender der Fachschaft Chemie und Herr Pelz überreichten den beiden die Urkunden.


Bedienung: hier klicken...