Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

25.06.2016 :: Homepage / 

Wo geht’s bitte zu Molière? - Regino-Schultheater 2016

 

Wo bitte geht´s zu Molière? Das fragen sich auch die zwei Regisseurinnen Bormann und Schlendowiak , die in einem kleinen Theater die Komödie „Die lächerlichen Preziösen“ des französischen Autors inszenieren sollen. (weiterlesen)

"Es war ein schöner Tag"

Die Klassen 8a1 und 8p vor dem Rathaus in Aachen

 

Von Florian Hammes, Sebastian Mautsch, Florian Schadewald, Jan Mertes

Der Wandertag begann um 7:45 Uhr mit dem Treffen in der Klasse. Kurze Zeit später starteten wir den Ausflug mit einer zweistündigen Busfahrt. Nach der Ankunft in Aachen haben wir uns auf den Weg zum Dom gemacht. Dort bekamen wir dann eine professionelle Führung von einem Historiker. Als erstes hat er uns etwas über die Entstehung des ca. 1200 Jahre altem Doms erzählt. Anschließend sind wir eine 49 stufige Treppe zum Thron von Karl dem Großen gegangen, der angeblich aus Bodenplatten von dem Grab Jesus Christus bestand. (weiterlesen)

Ein Plädoyer für die Europäische Union

Dr. Henrik Schott, Präsident des Europäischen Jouranlistenverbandes in der Aula des Regino-Gymnasiums

Aus dem Trierischen Volksfreund vom 5.6.2016 mit freundlicher Genehmigung

(Prüm) Hendrik Schott, Präsident der Vereinigung Europäischer Journalisten war am Freitag, 3. Juni, Gast im Regino-Gymnasium, um über den Journalismus und die Pressefreiheit zu sprechen. Selbstkritische Worte kamen nicht zu kurz.

Im Gegensatz zu vielen anderen Veranstaltungen in der Region, die wegen des Unwetters der vergangenen Tage abgesagt werden mussten, konnte eine ungehindert stattfinden - haben die Mauern des alten Prümer Abteigebäudes doch schon so einige Widrigkeiten überstanden:
Auf Einladung des Vereins der Ehemaligen und Freunde des Regino-Gymnasiums Prüm hielt der Präsident für die deutsche Sektion der Vereinigung Europäischer Journalisten, Hendrik Schott, im Fürstensaal des Prümer Regino-Gymnasiums einen Vortrag zum Thema journalistische Arbeit und Pressefreiheit in Europa. (weiterlesen)

 

Erfolgreich in Mathematik 2016

1. Reihe v.l.n.r.: Jonathan Disch (6a2), Britta Wonner (6a1), Veronika Peifer-Weihs (5a3), Max Michels (5a1)
2. Reihe v.l.n.r.: Mika Irsfeld (6a2), Niclas Fiedler (6a1), Bea Schilling (6a2), Alena Görres (5a3), Tjark Marek Zimmer (5a1), Florian Hansen (5a1), Tim Grewenig (5a2)
3. Reihe v.l.n.r.: Christine Kaiser, Volker Metzen, Stephan Disch, Nora Zimmer, Hannes Keller (9a2), Albrecht Petri

Von Nora Zimmer

Für die Klassen 5 und 6 findet jährlich im Fach Mathematik der Känguru-Wettbewerb statt. Dieser Wettbewerb beinhaltet ausschließlich Multiple-Choice-Aufgaben und erfordert die Fähigkeit des logischen Kombinierens. Auch dieses Jahr haben einige unserer Schüler und Schülerinnen gezeigt, dass sie dies besonders gut können und Preise dafür gewonnen. (weiterlesen)

Lingua Latina in tabula – Latein auf dem Tablet

Der Leistungskurs 11 Latein mit MDB Patrick Schnieder

Schülerinnen und Schüler des Regino-Gymnasiums Prüm entdecken auf neuen Medien lateinische Inschriften der Stadt Prüm

Der Leistungskurs Latein der Jahrgangstufe 11 am Regino-Gymnasium nimmt unter Leitung von Lehrer Stephan Welker am bundesweiten Wettbewerb zur digitalen Schule der Initiative „IDEEN BEWEGEN - Digitale Bildung neu denken“ teil.

Der Wettbewerb, der von dem Unternehmen Samsung unterstützt wird, sieht vor, dass ausgewählte Lerngruppen in einem Projektzeitraum von bis zu sechs Wochen ein zur Verfügung gestelltes Medienpaket mit Tablets für jeden Schüler, einem Laptop und einem Active-Board nutzen können, um ihr Projekt durchzuführen. (weiterlesen und Fotogalerie)

Einführung von Energiesparmodellen – ein Projekt am Regino-Gymnasium

Von Stephan Disch

Das Regino-Gymnasium Prüm beteiligt sich am Projekt „Energiesparmodelle in Schulen und Kindertagesstätten“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz, das die Entwicklung und Verbesserung von Energiesparmodellen im Schulalltag und darüber hinaus sowie die Durchführung von Energiethematik-Aktionen zum Ziel hat. (weiterlesen)

Schulsong am Regino-Gymnasium - "Reginos Prümer" jetzt hier zu hören

v.l. Philip Pfeiffer und Marius Rhein

 

Von Markus Wolsiffer

Was lange währt wird endlich wahr. In Anlehnung an das sehr häufig zitierte Sprichwort, dauerte es mehrere Jahre bis zur Produktion eines Schulsongs am Regino-Gymnasium. 

Nach vielen Versuchen hat sich dann endlich im Herbst 2015 der Grundkurs Musik auf den Weg gemacht, Musik und Text eines Schulsongs gekonnt miteinander zu verbinden.  Nachdem im Unterricht grundsätzliche Dinge zur Gestaltung eines Popsongs erklärt waren, übernahm Philip Pfeiffer mit großem Geschick  die musikalische Leitung bei der Erarbeitung dieses Songs.(weiterlesen)

Boxen aufdrehen und Play-Button anklicken!

Chronik der Jahre 2012-2014 erschienen

Die neue Chronik des Regino-Gymnasiums ist im Sekretariat sowie in der Buchhandlung Hillesheim erhältlich. Preis 10 Euro - solange der Vorrat reicht. Themenschwerpunkte sind die Verabschiedung von OStD Peter Pelz, die Projekttage 2014, das Comenius-Programm, Wettbewerbe und vieles mehr. Unterstützt wird die Herausgabe vom Verein der Ehemaligen und Freunde des Regino-Gymnasiums. Durch den Kauf einer Chronik leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Durchführung unserer Projekte.

 

 

Die Container stehen!
Bild 1
Bild 2

“Now this is not the end. It is not even the beginning of the end. But it is, perhaps, the end of the beginning” (Winston Churchill). “Das Ende vom Anfang“, so lassen sich die zehn Container deuten, die in den letzten beiden Wochen auf dem Schulhof aufgebaut worden sind. Zur Erinnerung: Seit Jahren schon wird im Kellerbereich des Regino-Gymnasiums gebaut, steht das CABO als Aufenthaltsraum für die Oberstufe nicht mehr zur Verfügung. Diese Bauarbeiten ruhen zur Zeit, da sie mit der Gesamtsanierung des Regino-Gymnasiums konzeptionell auf das Engste verbunden sind. Seit Beginn der Osterferien 2015 verbieten Bestimmungen des Brandschutzes die unterrichtliche Nutzung des Dachgeschosses unserer Schule.
Daher stellen die zehn Container auf dem Schulhof zuallererst eine Entlastung dar. Sie dienen der Kompensation der entfallenen Unterrichts- und Aufenthaltsräume. Die Container bedeuten allerdings nicht, dass nun auch die Bauarbeiten zur Gesamtsanierung begonnen hätten.

Wie Bild 1 zeigt, sind die Container im Doppeldecker-Prinzip aufgebaut worden. Die beiden größten Raummodule beherbergen die Kunst, zwei Module dienen als Aufenthaltsräume für die Oberstufe, die restlichen sechs Module fungieren als Kursräume. Die Treppen bieten die geforderten beiden Fluchtwege, der Innenausbau der Container ist abgeschlossen. Die Räume sind gut zu lüften, nach modernen Gesichtspunkten ausgeleuchtet und haben eine Deckenhöhe von 2,75 m.

Dafür, dass die Container rechtzeitig zum Beginn des Unterrichts am Montag (07.09.2015) zur Verfügung stehen, möchte ich mich im Namen der Schulgemeinschaft bei der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm bedanken. Danken möchte ich aber auch all‘ den Kolleginnen und Kollegen, die meiner Bitte gefolgt sind und am Beginn der letzten Ferienwoche geholfen haben, für die Bestuhlung der Räume zu sorgen (siehe Bild 2)

Albrecht Petri, Schulleiter


Bedienung: hier klicken...

Bedienung: hier klicken ...